Verfolgbarkeit und P... Forschungsprojekte Entwicklung eines Te...

Diplomarbeit

Kombination von Zuverlässigkeitswachstumsmodellen und Unterstützung ihrer industriellen Einsetzbarkeit

 

Zusammenfassung

Nach einer Ausarbeitung der theoretischen Grundlagen der Zuverlässigkeit und der Zuverlässigkeitswachstumsmodelle wurde ein Betriebsprofil für die Software des Industriepartners, Siemens Audiologische Technik GmbH, erstellt. Zur Bestimmung des Betriebsprofils der Software wurde ein Fragebogen erstellt und eine Umfrage bei 28 Akustikern aus dem Raum Franken durchgeführt. Aus dieser Umfrage wurde das Betriebsprofil erstellt.

Aufgrund dieses Betriebsprofils und der Gegebenheiten bei der Siemens Audiologische Technik GmbH wurden die für diese Software passend erscheinenden Zuverlässigkeitswachstumsmodelle ausgewählt und drei Modelle zur Kombination vorgeschlagen. Hierzu wurde auch auf Kombinationsempfehlungen führender Forscher auf diesem Gebiet zurückgegriffen. Die Mitarbeiter des Systemtests der Siemens Audiologische Technik GmbH wurden angewiesen nach diesem Betriebsprofil zu testen.

Die Versagensdaten und die Testzeiten wurden dokumentiert. Dazu wurde ein Tool zur Zeiterfassung erstellt, um die Testzeiten besser bestimmen zu können. Anschließend wurde eine Kombination mit Hilfe von evolutionären Verfahren gebildet. Diese Verfahren wurden auch in der Theorie vorgestellt.

Einige Zuverlässigkeitswachstumsmodelle, sowie Tools zum Einsatz von Zuverlässigkeitswachstumsmodellen wurden betrachtet. Das Tool CASRE wurde zum Einsatz ausgewählt. Dazu wurden Softwarezuverlässigkeitswachstumsmodelle für die Kombination ausgewählt. Durch ein Visual Test Script wurde ein evolutionärer Algorithmus implementiert und CASRE wurde durch das Testscript angesteuert. Die erhaltenen Daten wurden ausgewertet und mit den Ergebnissen einzelner Modelle und anderen Kombinationen verglichen.

Betreuer: Dipl.-Math. Jens Palluch

In Kooperation mit: Siemens Audiologische Technik