Statische Analyse de... Examensarbeiten Modellierung von Sof...

Studienarbeit

Modellbasierte Programmgenerierung für Automatisierungssysteme

 

Zusammenfassung

Die zunehmende Komplexität der Steuerungssysteme in der Automatisierungstechnik sowie der Nachweis der Einhaltung von Normen zur funktionalen Sicherheit erfordert eine systemweite, geräteübergreifende Modellierung der Funktionen. Solche Modelle können mithilfe der UML in Form von Komponenten- und Klassendiagrammen sowie Zustandsdiagrammen formuliert werden.
In dieser Arbeit wird zunächst ein Profil der UML erstellt, das die UML für die Modellierung von Funktionen im Anwendungsbereich Rolling Stock geeignet einschränkt bzw. erweitert. Darüber hinaus werden basierend auf dem von der OMG definierten UML Profile for Modeling Quality of Service and Fault Tolerance Characteristics and Mechanisms Konzepte zur Beschreibung von Dienstgüte, wie Zeitbedingungen und Fehlertoleranz in dem Profil verankert.
Für den so definierten Sprachrahmen wird ein Generator realisiert, der die UML Modelle auf Konformität zu dem Profil überprüft und konforme Modelle auf die Zielsprache, Structured Text' abbildet. Bei der Generierung sind Mechanismen zu beachten, die die Rückverfolgbarkeit einzelner Codeelemente in das Modell unterstützen.

Bearbeiter: Wolfgang Rössler

Betreuer: Dipl.-Inf. Martin Jung

In Kooperation mit: Siemens Transportation Systems