Statische und dynami... Examensarbeiten Ermittlung des Testa...

Diplomarbeit

Spezifikation, Entwurf und Implementierung einer multiagentenbasierten Simulation

 

Zusammenfassung

In dieser Diplomarbeit wurde ein neues multiagentenbasiertes System ModABS entwickelt, welches für Simulationszwecke besonders gut geeignet ist. Ursprünglich sollte das ModABS für den Einsatz in einem spezifischen industriellen Anwendungsbereich als Plattform für Simulationen im Rahmen verschiedener Studien dienen. Während der Anfertigung der Diplomarbeit konnte ModABS jedoch so flexibel gestaltet werden, dass es ebenso für Simulationen in anderen Anwendungsbereichen einsetzbar ist.
Als Erstes wurden verschiedene vorhandene multiagentenbasierte Systeme untersucht. Die ermittelten Vor- und Nachteile der jeweiligen Systeme wurden bei dem Requirements Engineering berücksichtigt. Um die funktionalen Anforderungen für ModABS zu ermitteln, wurden insbesondere drei aus dem militärischen Kontext stammende multiagentenbasierte Simulationssysteme analysiert: MANA, Pythagoras und Socrates. Für die Ermittlung der Anforderungen an die System- und Agenten-Architektur wurden Open Source Projekte JADE und SeSAm näher betrachtet. Außerdem wurden die seit 2005 zu IEEE Standards gehörenden FIPA Spezifikationen berücksichtigt.
ModABS weist folgende besondere Eigenschaften auf: modulare Architektur, Schichtenmodell (Aktions-, Verhaltens-, Wissensschicht) zur Strukturierung der Komponenten beim Aufbau von Agenten, branchenunabhängige Entwicklung, Benutzung der FIPA Standards, Wiederverwendbarkeit der Komponenten beim Aufbau von benutzerspezifischen Agenten, Flexibilität beim Austausch von Komponenten durch Schnittstellenkopplung, Option für benutzerspezifische Komponenten und Agentendefinitionen.

Bearbeiter: Arthur Herzog

Betreuer: Dipl.-Inf. Martin Jung

In Kooperation mit: EADS Deutschland GmbH