Offline-Debugging f&... Examensarbeiten Entwicklung eines Te...

Studienarbeit

Konfiguration und Erstellung komponentenbasierter Softwaresysteme aus Repositories

 

Zusammenfassung

Im Rahmen komponentenbasierter Softwareentwicklung versucht man, bereits entwickelte Komponenten mit möglichst geringen Anpassungen zu neuen Anwendungen zu verknüpfen. Um auch bei größeren Mengen von Komponenten den Überblick behalten zu können, speichert man die Komponenten mit ihren Beschreibungen ab, so dass sie für den Einsatz in neuen Anwendungen herausgesucht werden können, und anschließend nur noch korrekt konfiguriert werden brauchen.
In dieser Arbeit ist ein Verfahren zu entwickeln und zu implementieren, nach dem die Konfiguration komponentenbasierter Softwaresysteme beschrieben und der für die Verknüpfung der Komponenten notwendige Programmcode (,Glue-code') daraus automatisch erzeugt werden kann. Dabei sollen unterschiedliche Arten der Verknüpfung wie z.B. Broker, direkte Verknüpfung oder Mischformen betrachtet und hinsichtlich resultierender Systemeigenschaften wie z.B. Performance oder Ausfallswahrscheinlichkeit analysiert werden.
Ein bestehendes Repository zur Erfassung von Komponenten-Beschreibungen ist um die Speicherung des tatsächlichen Programmcodes der Komponenten zu erweitern, so dass aus einer Menge von Komponenten eine fertige Anwendung konfiguriert und erzeugt werden kann.

Bearbeiter: Christoph Elsner

Betreuer: Dipl.-Inf. Martin Jung