Software Metrics Winter Term 2002/03

Software Engineering Praktikum

 

"A fool with a tool is still a fool!"

Zeit und Ort: Mo 14:00 - 17:00 (s.t.!) oder Mi 13:00 - 16:00 (s.t.!) [zwei Gruppen], Raum: 01.153, 02.151
Dozenten: Dipl.-Inf. M. Jung, Dipl.-Inf. N. Oster

Das 2-stündige Praktikum besteht aus:

  • 1 Stunde Vorführung des Werkzeugs
  • 1 Stunde individuelle Erprobung durch Lösung gestellter Aufgaben
  • In einer weiteren Stunde besteht die Möglichkeit zur Klärung von Fragen, sowie zur besseren Einübung durch Lösung weiterer Aufgaben
  • Beschreibung der Thematik des Seminars.

    Zu den Skripten der Vorlesung Grundlagen des Software Engineering.

    Der einleitende Vortrag enthält die wichtigsten organisatorischen Informationen, darunter insbesondere die Konditionen für eine Scheinvergabe bzw. Prüfung.

    Das Leitmotiv dieses Praktikums ist die automatische Produktionsanlage. Weitere Materialien (Vortragsfolien und Aufgaben) und Links zu den Werkzeug-Homepages finden Sie in der folgenden Übersicht.

    Termin Raum Folien Aufgaben Pflichtteil Werkzeuge Hinweise
    21.10.2002 01.153 Requirements Engineering Blatt 1 Ü1 dia
    28./30.10.2002
    "
    Petri Netze Blatt 2.1 Ü1; Ü2a,b WinPetri
    04./06.11.2002
    "
    Zeitbehaftete Petri Netze Blatt 2.2 Ü3; Ü4 TINA
    11./13.11.2002 02.151 Model checking Blatt 3.1 Ü1; Ü2 NuSMV
    18./20.11.2002
    "
      "  (Produktionsanlage) Blatt 3.2 Ü3a,b; Ü2
    "
    Ü3a, Ü3b
    25./27.11.2002
    "
      "  (Produktionsanlage)
    "
    Ü3c,d,e,f
    "
    02./04.12.2002
    "
    Theorem proving Teil 1 >Blatt 4.1 Ü1 - Ü3 KIV
    09./11.12.2002
    "
    Theorem proving Teil 2 Blatt 4.2 Ü1, Ü2
    "
    16./18.12.2002 01.153 OOA/OOD Blatt 5 Ü1, Ü2a,b,c Together
    08.01.2003
    "
    Nachholmöglichkeit / Lösungsbesprechung (*)
    13./15.01.2003
    "
    OOA/OOD Blatt 5 Ü2 Together
    20./22.01.2003
    "
    Metriken Blatt 6 Ü1
    "
    JDKSort
    27./29.01.2003
    "
    Test Blatt 7 Ü1, Ü2 clover uebung1.tgz, uebung2.tgz
    03./05.02.2003 01.153 Configuration Management Blatt 8 Ü1 CVS BibIF.tgz
    (*) hier werden die originellsten Lösungen der Gruppe vorgestellt und diskutiert
    top